Drucken

Sechs Schützen auf dem Weg nach Dortmund

Am 31.05 haben sich zwei unserer jüngsten Schützen auf den Weg nach Dortmund zur Landesverbandsmeisterschaft des Rheinischen Schützenbundes im Olympiastützpunkt gemacht.

An den Start gingen Julia Jünger und Leonie Jünger in der Schülerklasse Freihand 20 Schuss.

Die Aufregung war natürlich groß. Das erste Mal Landesverbansmeisterschaft. Das erste Mal auf so einem riesigen Schießstand mit 100 Ständen und das erste Mal ein Wettkampf vor so vielen Zuschauern.

Trotz aller Aufregung gingen die beiden an den Start und brachten ihre Leistung.

Julia Jünger erziehlte dabei 102 Ringe und Leonie Jünger erziehlte 126 Ringe

 

Auch am 01.06. konnten sich vier unserer Schützen auf den Weg zur Landesverbandsmeisterschaft des Rheinischen Schützenbundes im Olympiastützpunkt Dortmund machen.

 

In der Disziplin Luftgewehr freihand 40 Schuss starteten unsere Schützen Göran Jünger, Christian Junker und Marc Ochel in der Mannschaftswertung Schützenklasse. Verstärkt wurde das Team durch Bernd Kreus, der in der Alterskonkurrenz an den Start ging.

 

Bei interessanter Kulisse und Atmosphäre mit ca. 130 Schützinnen und Schützen ging es zusammen in den 75 minütigen Wettkampf.

 

Da hieß es dann, volle Konzentration auf den eigenen Wettkampf, um für die Mannschaft das optimale Ergebnis rauszuholen.

 

Am Ende standen dann 1.090 Ringe für die Mannschaft fest. Dazu haben Göran Jünger 350, Christian Junker 369 und Marc Ochel 371 Ringe beigetragen.

 

Für Bernd Kreus standen am Ende eines interessanten Wettkampfes 349 Ringe.

 

Ich denke, mit diesen Ergebnissen wurde die Gesellschaft gut vertreten und wir dürfen uns auf die Ergebnisse im Auflagebereich und bei den Luftpistolen freuen.

Zugriffe: 4833