Das diesjährige Schützenfest begann traditionell am Freitag mit der Jugendfete "Startschuss" in unserem Vereinsheim zu Ehren unserer Prinzessin Alina Kreus.

Als Höhepunkt brachte die Tanzgruppe "Branding" der Ersten Großen Karnevalsgesellschaft Brand eine viel beachtete Vorführung.

Jung und Alt feierten bis zum frühen Morgen.

 

Am Samstag ging es dann per Bus nach Büsbach zum Wohnort unserer Königin Hilde Emonds.

Nach der Befreiung der Königin aus den Händen der St. Hubertus Schützen Büsbach und einem kräftigen Umtrunk, ging zurück in die Heimat nach Brand.

Hier erfolgte dann ein kurzer Festzug, die Kranzniederlegung am Ehrenmal und der Gottesdienst in St. Donatus, bevor um 20:00 Uhr der Festabend für Königin, Prinzessin, Jubilare und weitere Würdenträger im Pfarrzentrum stattfand.

 

Ehrungen:

60 Jahre Mitglied   Hubert Becker, Matthias Becker, Winand Schülter,

25 Jahre Mitglied   Christel Merkelbach, Heinz Waldowsky, Friedhelm Bremen,

15 Jahre Mitglied   Lukas Hackethal, Carlo Lo Cicero, Hans-Dieter Albinus,

 

Viele befreundete Vereine gratulierten und verlebten mit uns gemeinsam einen kurzweiligen Abend mit Programm durch das unser Mitglied Dieter Wirtz souverän führte.

Sowohl die Gruppe Dance-EvolutionAC mit hübschen Tänzerinnen, als auch ein Solotrompeter oder ein Profitanzpaar und als krönender Abschluss Angelika Kutsch von den Oecher Nölde waren eine echte Bereicherung des Festes.

 

Der Sonntag mit Abholen der Königin am Vereinsheim und kurzem Umzug zum Schiessstand brachte dann wie jedes Jahr die Wettbewerbe um die neuen Würdenträger.

Prinz wurde mit dem 129. Schuss Kai Petersen, der seit Anfang des Jahres in der Jugendgruppe schießt. Neuer Schützenkönig wurde Wilhelm Decker, der nach 2008 und 2010 nun zum dritten Mal die Gesellschaft als König vertritt.

Nach spannendem Kampf um die Bürgerkönigswürde siegte hier Beate Mommer.

 

Fazit: Es war ein gelungenes Fest und es gilt allen zu danken, die zum Erfolg

           beigetragen haben, vor allem den Helfern beim Auf- und Abbau des

           Schiessstandes und beim Herrichten und Aufräumen des Festsaales.

 

Unsere neuen würdenträger :

Prinz : Kai Petersen

König : Willi Decker

Bürgerkönigin : Beate Mommer

 

Bild: Martin Ratajczak

 

 

Grosse Ehre für Jörg Holländer,

bei der diesjährigen Jugendsportlerehrung der Sportjugend im StadtSportBund Aachen e.V. am 07.05.2015 im Einhard Gymnasium konnte Jörg Holländer die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagament im Jugendbereich aus den Händen von Björn Jansen (1. Vositzender SSB) und Dr. Daniela Dreymüller (1. Vorsitzende Sportjugend) entgegennehmen.

Diese Auszeichnung wird pro Jahr nur einmal von der Sportjugend verliehen und umso mehr freuen wir uns, dass die Wahl in diesem Jahr auf Jörg Holländer gefallen ist.

In seiner Laudatio zeichnete Christian Junker den 35jährigen Weg von Jörg Holländer in der St. Donatus SGes Brand 1834 e.V. nach:

Seit knapp 20 Jahren leitet Jörg Holländer unsere Jugendabteilung mit viel ehrenamtlichem Engagement, was sehr viel Zeit, Geduld und Ideen fordert. Aus der eigenen Jugend heraus hat sich Jörg Holländer, der bereits seit 1980 Mitglied unseres Vereins ist, bereit erklärt die Jugendarbeit zu übernehmen.

Dabei ist er stets Ansprechpartner, Lehrer, Zuhörer und Freund für unsere Jugendlichen - Ein Engagement, das weit über die sportliche Jugendarbeit hinausgeht.

Neben seinem Engagement im Jugendbereich ist der Kfz-Meister auch im sonstigen Vereinsleben eine tragene Säule auf die wir nicht verzichten möchten.

Auch wenn Jörg Holländer ungern im Mittelpunkt steht, hat er die heutige Auszeichnung verdient und wir sind stolz, dass wir einen solchen Menschen in unseren Reihen haben.


 

 

Bei der Landesverbandsmeisterschaft 2015 in Dortmund machten in diesem Jahr die kleinen den Anfang. Auch von uns war mit Leoni Jünger eine Schützin in der Schülerklasse dabei.

Bei ihrem zweitem Start bei der LVM könnte sie mit 149 Ringen auch gleich ein sehr positives Ergebnis erzielen.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und weiterhin gut Schuss!